≡ Navigation

Mnemotechniken Teil 3

Merksprüche und Eselsbrücken Immer wieder kannst du feststellen, dass es auf die Verpackung ankommt. Merksprüche gibt es, seit Menschen zusammenkommen, um Wissen auszutauschen. Früher, als das Wissen nur mündlich übertragen wurde, war es sehr nützlich, die Information sicher abrufen zu können. Merksprüche Als Beispiel für Merksprüche, die auf Reim und Rhythmus basieren sind zum Beispiel… lese weiter

Mnemotechniken Teil 2

PAO – System bzw. PVO – System PAO bzw. PVO steht für Person-Aktion-Objekt bzw. Person-Verb-Objekt. Einer Zahl oder einer anderen geordneten Liste (z. B. ein Kartendeck mit 52 Karten [Rangfolge: Kreuz, Pik, Herz, Karo] von Ass bis König) wird eine gut merkbare PAO-Aussage zugeordnet. Die Erstellung ist sehr individuell. Ich werde das grundsätzliche Prinzip kurz… lese weiter

Mnemotechniken Teil 1

Peg-System oder Zahlbild bzw. Zahlreim-System Beim Zahlbild-System bzw. Peg-System (engl. peg bedeutet: anheften) erhalten die Zahlen von 1 bis zehn feste visuelle oder phonetische Bilder, die die Zahl repräsentieren. Eine dreizackige Gabel repräsentiert z. B. die 3 und eine Katze auf 4 Pfoten die 4 und ein Gebiss als Sammlung von Zähnen die 10. Zahl:Bild… lese weiter