≡ Navigation

Lerne Tricks – Lerntricks 1

tausche Alt-Klugheit
gegen Verblüffung

Dies ist ein Kapitel, das ich sporadisch erweitern werde. Es lohnt sich also, von Zeit zu Zeit hier wieder reinzuschauen. Vielleicht gibt es neue Sachen auszuprobieren, die zu kurz sind für einen eigenen Abschnitt, aber wichtig genug, dass du sie ausprobieren solltest. Für alle diese Tipps und Tricks gilt die Weisheit: Immer wenn du etwas Lernen möchtest, dann tausche deine Klugheit (eigentlich Alt-Klugheit) gegen deine Verblüffung.

Nutze den Placebo-Effekt

Die meisten der hier besprochenen Tricks funktionieren tatsächlich! Es ist z. B. nachgewiesen, dass ein Knoten im Taschentuch ein probates Mittel ist, um das Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Aber auch eine Wirkstofffreie, besonders große, blaue Tablette, verabreicht von einem grauhaarigen Schauspieler in weißem Kittel, entfaltet eine Wirkung. Diese beruht allerdings auf dem Placebo-Effekt. Falls du also einen wirkungsfreien Trick anwenden möchtest, dann sei kein Skeptiker, sondern, und ich wiederhole mich hier: Tausche deine Klugheit (eigentlich Alt-Klugheit) gegen deine Verblüffung.

Emotionale-Kupplung

Ein Geräuschfetzen, eine Geste oder ein Geruch kann uns zurückbringen in eine lange zurückliegende Vergangenheit. Wenn wir dies akzeptieren, kann uns das beim Lernen helfen. Wenn wir dramatische, lustige oder aufregende Geschichten erleben, bleiben Sie uns besser im Gedächtnis. Ist unser Gehirn gelangweilt, dann schaltet es auf Energiesparmodus. Es liegt also an uns, die Langeweile zu durchbrechen und die Lernsituation aufzulockern. Das bedeutet aber auch, du musst deine Blockaden und Limitierungen vergessen. Die Einstellung „will ich nicht“, „mach ich nicht“ führen dann leider nicht zum Ergebnis. Das Gute daran ist, du musst dich nicht verkleiden, alles kann sich im Kopf abspielen. Wusstest du, dass die Leistungen besser werden, wenn du für eine spezielle Aufgabe ausgesucht wurdest. Motivation ist ein enorm potenter Kraftstoff.

Kaugummi-Trick/Lutschpastille

Schwierige Aufgaben, an denen wir uns die Zähne ausbeißen lassen sich z. B. mit dem Kaugummi-Trick lösen. Wir lösen damit die Verbissenheit auf. Gleichzeitig baut die kontinuierliche Kaubewegung bzw. Bewegung der Zunge Stress ab, was sehr förderlich ist. Sofern das Kaugummi einen bestimmten Geschmack oder Geruch hat, liefert dies einen weiteren Trigger uns in der Prüfungssituation besser zu erinnern (siehe Emotionale-Kupplung). Ich z. B. habe gute Erfahrung mit Pfefferminz-Kaugummi und Veilchenpastillen gemacht.

Simply Gum, Pfefferminzkaugummi

natürlicher Kaugummin Geschmacksrichtung Pfefferminze, vegan Non GMO, 6 Packungen á 15 Stück.

Leone Veilchenpastillen

42g Lernvorrat in der Dose, retrochic

Mountain Secret – provenzalische Veilchenpastillen

Spitzenprodukt aus Frankreich, 16g Veilchenpastillen in der Nostalgiedose.